Druckluftaufbereitung

Adsorptionstrockner

Adsorptionstrockner, weitere Informationen auf Anfrage.


Kältetrockner

Saubere, zuverlässige und gekühlte Druckluft
Diese Geräte bieten wirtschaftliche Komplettlösungen für eine breite Auswahl von Anwendungen, darunter:

  • Reinigungen.
  • Kleine Fertigungsbetriebe.
  • Chemiewerke.
  • Automobilbau.
  • Produktionen.
  • Produktionen.

Auf optimale Effizienz ausgelegt
Die mehrstufige Abscheidung beseitigt in der Druckluft verbliebene Verschmutzungen. Kältetrockner von Ingersoll Rand bieten saubere, trockene Druckluft. Das bedeutet geringere Korrosion im Druckluftverteilsystem, weniger Schäden an Druckluftwerkzeugen und ein verringertes Verschmutzungspotenzial im Produktionsprozess.

Ingersoll Rand bietet eine Reihe konstruktiver Merkmale, die für einen konstanten Taupunkt bei allen Lastpunkten sorgen und eine kontinuierliche Trocknerleitung bieten - entsprechend der Industrienorm ISO 7183.

Niedrige Gesamtbetriebskosten
Die Kältetrockner von Ingersoll Rand bieten die beste Kombination von hohem Wirkungsgrad, geringem Druckverlust und geringstem Platzbedarf. Dies alles sorgt für niedrigen Stromverbrauch, kurze Installationszeiten und geringe Wartungskosten.


Vor- und Nachfilter, Aktivkohlefilter

Warum Druckluft filtern? 
Die Abteilung für Lösungen in der Lufttechnik von Ingersoll-Rand verfügt über die größte Auswahl an Produkten und Anwendungserfahrung zum Schutz Ihrer Investitionen und Ihres Druckluftsystems.

  • Filter
  • Kondensataufbereitung
  • Kühlsysteme
  • Kältetrockner
  • Adsorptionstrockner
  • Rohrsysteme

Vorteile

  • Übertrifft ISO-Luftqualität
  • Schnellste, einfachste Wartung für jedes Filterdesign
  • Integrierter Sicherheisschutz
  • Geringster Druckabfall verfügbar
  • Vorbehandlung mit korrosionsfestem Alocrom
  • 10 Jahre Garantie auf das Filtergehäuse
  • Qualitätsaspekte

Die Filter von Ingersoll-Rand sind in vier Filtrationsstufen erhältlich. Bei der Installation in Kälte- oder Adsorptionstrockner liefern die Filter saubere Druckluft der höchsten Güteklasse gemäß ISO 8573.1.

Bildbeschreibungen:

  1. Jederzeit eine perfekte Dichtung Ein Verlust oder eine Fehlerausrichtung der Formdichtung ist nicht möglich.
  2. Hauptstromeinlass Sichert maximale Kapazität und niedrigsten Druckabfall
  3. Sekundenschnelle Wartung Verfügbar in vier Filtrationsklassen.
  4. Sekundenschnelle Wartung Hub-Drehdesign - schnell und einfach zu handhaben.
  5. Integrierte Sicherheit Zur Prüfung des automatischen Ablasses und zum Ablassen des Drucks der Schlüssel einfach drücken.
  6. Differentialdruckanzeige Zeigt auf beiden Seiten einen Hinweis auf die Lebensdauer des Filterelementes.
  7. Fixierklammer Verbindet zwei Filter und dient gleichzeitig als Befestigung zur Wandmontage!
  8. Die Oleophobic-Filtermedien von Ingersoll-Rand weisen aktiv Öl und Wasser ab, um einen Druckabfall und damit Betriebskosten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Typische Filtermittel saugen Öl und Wasser auf und erhöhen somit den Druckabfall, reduzieren die Effektivität und verursachen höhere Betriebskosten. 
  9. Selbstreinigendes Ablasssieb Reduziert den Wartungsaufwand und erhöht die

Für weitere Informationen benutzen Sie bitte den Kontakt-Bereich.


Vor- und Nachfilter, Aktivkohlefilter
Ingersoll-Rand-Filter

Bekomaten

Kondensate können aggressiv, schadstoffangereichert oder ölhaltig sein. Das BEKOMAT®-Sortiment bietet für jeden Einsatzfall die richtige Lösung. 

Alle Modellvarianten sind anpassungsfähig an jede gebräuchliche Versorgungsspannung. Bedienelemente und Steuerung sind spritzwasserdicht nach IP 65 bzw. IP 55 ausgeführt.


Bekomat

Öl-Wasser-Trenner

Von der Prozessanlagenregelung bis hin zu pneumatischen Prüf- und Kontrollverfahren − Druckluft ist in weiten Teilen der Produktion nicht mehr wegzudenken. Bei ihrer Herstellung entsteht jedoch verunreinigtes Kondensat.

Es enthält beispielsweise Kohlenwasserstoffe, Staub- und Schmutzpartikel aus der Ansaugluft, Kühl- und Schmiermittel aus dem Kompressor sowie Ölrückstände, Rost, Abrieb oder Dichtungsmittelreste.

Kostenfaktor Entsorgung

Kondensat darf als ölhaltiges Abwasser gemäß dem Wasserhaushaltsgesetz nicht in die Kanalisation eingeleitet werden. Das heißt, das Kondensat muss entweder fachgerecht entsorgt oder vor Ort aufbereitet werden. Die Entsorgung über externe Dienstleister ist ein teurer Vorgang. Zusätzlich zu den Entsorgungskosten fallen betriebsinterne Investitionen wie zugelassene Sammeltanks und Überwachungsgeräte an.

Was übrig bleibt, zählt: ÖWAMAT® sorgt für ölfreies Abwasser 

Eine wirtschaftlichere Lösung für umweltgerechtes Kondensat-management ist die dezentrale Aufbereitung dispergierter Kondensate direkt am Entstehungsort. Dafür bieten ÖWAMAT®-Öl-Wasser-Trenner von BEKO TECHNOLOGIES eine saubere Lösung: Mit ÖWAMAT® aufbereitetes Kondensat kann als gereinigtes Wasser direkt in die Kanalisation eingeleitet werden. Die Geräte verfügen über eine bauaufsichtliche Zulassung und benötigen keine wasserrechtliche Genehmigung.

Darüber hinaus verursachen ÖWAMAT®-Öl-Wasser-Trenner keinerlei Energiekosten, haben enorme Filterstandzeiten und dadurch eine sehr abfallarme Kartuschenentsorgung. Die Geräte können problemlos nachträglich in ältere Anlagen eingebaut werden. Damit erfüllt ÖWAMAT® höchste Anforderungen an Nachhaltigkeit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit.


Öl-Wasser-Trenner